Regionaler Online Marktplatz

Fallbeispiel: Regionaler Online-Marktplatz für den Einzelhandel

"Der Einzelhandel stirbt aus, das Internet ist schuld daran!" Solche Schlagzeilen lesen wir immer mal wieder, doch was steckt dahinter? In der Tat vollzieht sich seit Jahren ein großer Wandel. Wer diesen nicht berücksichtigt, kann sein Geschäft mit der Zeit für immer schließen. Doch so weit muss es erst gar nicht kommen. Zumal sich das WWW und der Einzelhandel auch perfekt zusammenschließen können. Nein, sie müssen es unbedingt, um damit die Vorteile aus beiden Welten zu vereinen. Und wir zeigen wie es geht. Mit einem regionalen Online-Marktplatz von Shopfreaks.

Das Beispiel Attendorn

In einigen Gemeinden und Städten haben solche Projekte schon Form angenommen. Ende 2017 berichtete der Nachrichtensender N-TV von Attendorn. Die Stadt in Nordrhein-Westfalen wollte sich gegen die Internetgiganten wehren. Es bildete sich ein Verbund aus mehreren Dutzend Einzelhändlern, welche einen lokalen Marktplatz erstellen ließen.

Wer bspw. nach einer „Bäckerei“ in Attendorn sucht, erhält derzeit vier konkrete Vorschläge. Inklusive Öffnungszeiten, Anschrift und Telefonnummer. Teilweise kann bei den vernetzten Geschäften auch vorbestellt werden, um die Ware kurz darauf selbst abzuholen. Somit schafft es der Einzelhandel ins Internet.

Auf Facebook können Sie sich dazu direkt Video anschauen.

Vorteile vom regionalen Online-Marktplatz

Am Beispiel von Attendorn siehst Du, wie sich traditionelle Ladengeschäfte im Internet bekannt machen können. Da haben wir uns gedacht: „Irgendwer muss etwas tun, damit Innenstädte und kleine Geschäfte nicht aussterben“. So entstand die Idee des regionalen Online-Marktplatzes. Welcher dir folgende Vorteile bietet:

  • Es können sich beliebig viele Geschäfte aus einer Region online präsentieren.

  • Jedes Unternehmen erhält eine eigene Unterseite für Produkte, Anschrift, Kontaktdaten etc.

  • Produkte können online bestellt und vor Ort abgeholt werden.

  • Betreibern steht es frei, ob sie die bestellten Produkte auch ausliefern. (bspw. Backwaren)

  • Jeder kann seine Produkte selbst hochladen, aber alle sind in einem Onlineshop vereint.

  • Diese teilen sich das Werbebudget, um eine kompetente Marketingagentur zu engagieren.

  • Nach Absprache mit allen Teilnehmern des Projekts, ist eine Expansion möglich (bundesweit, international).

Online finden, im Geschäft kaufen

Stell dir einmal vor, dass jemand abends auf der Couch sitzt und sich einen neuen Fernseher kaufen möchte. Dieser Person ist es wichtig die regionalen Geschäfte zu unterstützen. Jedoch hat nun kein Elektronikfachmarkt mehr geöffnet. Er oder sie weiß jedoch, dass es einen lokalen Marktplatz im Internet für seine Region gibt.

Dort steht das gesamte Sortiment zur Verfügung. Mit zahlreichen Details, sodass vorab eine Auswahl getroffen werden kann. Am Tag darauf begibt sich die Person in das Fachgeschäft und kauft einen Fernseher. Weil sie schon genau wusste, dass dieses Modell zum Kauf bereitsteht.

So lässt sich der stationäre Handel mit dem E-Commerce verbinden. Ein regionaler, virtueller Marktplatz an dem sich alle beteiligen können.

Weitere Möglichkeiten vom regionalen Online-Marktplatz

Auf so einem gemeinsam geführten regionalen Marktplatz stehen dir viele Möglichkeiten offen:

  • Unter einer Rubrik für „Aktuelles“ veröffentlichst du neueste Aktionen, Gutscheine und Events.

  • Du kannst einen lokalen Wochenmarkt einrichten und im Netz bereits die Produkte vorstellen.

  • Auch eine gezielte Suche nach Marken und wer diese verkauft, ist denkbar.

  • Webseiten-Besucher bestellen Produkte bei dir vor und können diese kurz darauf im Ladengeschäft abholen.

Einmal eingerichtet, sind viele wertvolle Informationen dauerhaft nützlich. Diese werden durch saisonale Aktionen ergänzt, um den Besucher zum regionalen Einkauf zu animieren.

Gemeinsames Marketing-Budget

Diese Form des Stadtmarketings muss aber erst einmal bekannt werden. Weil sich hier mehrere Unternehmen an einem Projekt beteiligen, fallen die Kosten für jeden Teilnehmer geringer aus. Ihr könnt gemeinsam eine Marketing-Agentur beauftragen. Das Budget fließt dann in die Suchmaschinenoptimierung, Social Media Marketing und bezahlte Werbekampagnen.

Somit kannst du dich weiterhin auf das Kerngeschäft fokussieren. Zeitgleich profitierst du von den modernen Möglichkeiten des Internets.

Wie funktioniert so ein regionaler Marktplatz das?

Wir von Shopfreaks übernehmen dabei für dich den kompletten Aufbau des lokalen Marktplatzes im Internet. Wir geben dir keine Mindestanzahl von Mitgliedern vor. Theoretisch könntest du schon mit einem Unternehmen starten. Praktisch ist ein solcher Verbund mit fünf, zehn oder noch mehr Ladengeschäften. Belebe den regionalen Handel wieder. Wir unterstützen dich dabei, indem…

… wir dir eine individuelle Shop-Lösung anbieten.

… du von uns alles aus einer Hand erhalten.

… verschiedene Zahlungsmethoden bereits integriert sind.

… beliebig viele Partner deinem Projekt zum Stadtmarketing beitreten können.

Lass uns die regionale und digitale Welt auf einem lokalen Marktplatz im Internet vereinen!

Online Kunden gewinnen

Wenn Besucher ein interessantes Produkt auf deinem regionalen Online-Marktplatz gefunden haben, stehen ihnen zwei Optionen zur Verfügung:

1. Sie bestellen online vor, um die Ware noch am selben Tag abholen zu können.

2. Sie lassen sich das Produkt nach Hause liefern.

Dank der Möglichkeit des nationalen Versands, erschließt du dir mit der Zeit auch weitere Zielgruppen.

Lokale Händler online finden

Betrachte diese Chance als dein „digitales Schaufenster“. Du entscheidest, ob nur regionale Kunden bei dir einkaufen können oder national/international. Von uns bekommst du die maßgeschneiderte und kostengünstige Lösung dazu. Vertraue auf unser jahrelanges Know How und das schlüsselfertige Shopsystem.

Bei Interesse, nimm jetzt unverbindlich Kontakt zu uns auf!

 

Bei Aufruf und Nutzung dieser Website werden personenbezogene Daten in Form von Cookies, IP Adressen und Server Log Files verarbeitet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verarbeitung dieser Daten zu. Informationen dazu erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. OK